Mundgeruch

Schlechter Atem muss nicht sein

Oft wissen die Betroffenen selbst nichts davon und sind auf Hinweise angewiesen. 
Mundgeruch ist ein Tabuthema. 

Dank moderner Diagnose und Therapiemöglichkeiten sollte das Tabuthema jedoch der Vergangenheit angehören. 

Die Ursachen liegen meistens in der Mundhöhle, z.B. Parodontitis, entzündetes Zahnfleisch, Entzündungen der Nasennebenhöhlen, Karies, gelockerte Kronen, Zahnersatz oder Zungenbelag. Seltener geht Mundgeruch von den Nasennebenhöhlen und entzündeten Rachenmandeln aus. Nur in extrem seltenen Fällen ist der Magen beteiligt. 

Behandlung: 

Die Beseitigung der Beläge durch professionelle Zahnreinigung und spezieller Mundspüllösungen steht an erster Stelle. Gegebenenfalls müssen schadhafte Füllungen und Kronen repariert oder erneuert werden, um Schmutznischen auszuschalten. 

 

Brauchen Sie Hilfe? Starten Sie einen Chat.
Lesen Sie vorher unsere Datenschutzerklärung