Parodontitisbehandlung

Ein gesunder Zahn braucht einen gesunden Zahnhalteapperat. Das sind Wurzelzement, Kieferknochen, kollagene Fasern zwischen Wurzel und Knochen und das Zahnfleisch – kurz alle Strukturen bzw. Gewebe die den Zahn verankern. Eine Entzündung dieser Gewebe nennt man Parodontose und Parodontitis. Beim Erwachsenen gehen mehr Zähne durch Parodontitis verloren als durch Karies! 

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapperates. Die Entzündung des Zahnfleisches nennt man Gingivitis. Parodontitis geht mit fortschreitendem Knochenverlust einher und kann zur Lockerung der Zähne führen, falls keine Behandlung stattfindet. Um einen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen die Ursachen der Parodontitis erkannt und beseitigt bzw. minimiert werden. 

Wie erkenne ich ob ich an Parodontitis erkrankt bin? 

Wenn Sie bei sich selbst eines oder mehrere der nachfolgenden Zeichen einer Parodontitis feststellen, sollten Sie rasch zu uns kommen: 

  • Rotes, geschwollenes oder schmerzhaftes Zahnfleisch 
  • Blutendes Zahnfleisch beim Zähneputzen 
  • Zurückgehendes Zahnfleisch das die Zähne länger erscheinen lässt 
  • Lockere Zähne und/oder Lücken, die zwischen den Zähnen entstehen
  • Mundgeruch 
  • Zähne passen beim Beißen nicht mehr richtig zusammen 

Die Ursachen sind vielfältig: 

  • Bakterieller Belag 
  • Hormonelle Faktoren 
  • Genetische Faktoren 
  • Rauchen 
  • Diabetes 
  • Medikamente 

Wechselwirkungen mit anderen Erkrankungen

Chronische Entzündungserkrankungen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden durch Parodontitis verstärkt, da die Mundkeime in den Blutkreislauf gelangen. 

Diabetiker sind ebenfalls anfälliger für Parodontitis. Bei ihnen schreitet sie zudem viel schneller voran. 

Therapie

Wird bei Ihnen eine Parodontitis festgestellt, so ist zunächst eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung unerlässlich. Ein Gentest kann zusätzlich zur Risikobestimmung durchgeführt werden. Meist kommt es nach einigen Reinigungssitzungen zur Besserung der Parodontitis. Dann kann besprochen werden, welche weiteren Therapieschritte unternommen werden müssen, um einen dauerhaften Erfolg zu garantieren. Die Parodontitistherapie ist ein wichtiger Baustein meines Behandlungskonzeptes und nimmt darin sehr viel Raum ein. Sie ist auch die Basis für Implantatversorgungen und protetische Restaurationen. Die moderne Parodontitistherapie mit regenerativen Maßnahmen wie Schmelz-Matrix-Proteinen (Emdogain), mikrochirurgische Maßnahmen, Laser (Fotodynamische Therapie) etc. hat große Fortschritte gemacht. So können Zähne lange erhalten werden, oft kann auch auf Zahnersatz verzichtet werden.